Landing Pages – Was ist das genau?

Den Be­griff Lan­ding Page kann man am besten mit Ziel­seite ins Deut­sche über­setzen. Durch Online-An­zeigen wie Google oder Face­book ADs landen in den meisten Fällen über­wie­gend Per­sonen auf die Ziel­seite die schon ein ge­wisses In­ter­esse für das ent­spre­chende Thema mit­bringen oder zuvor ge­zielt da­nach ge­sucht haben.

Lan­ding Pages sollen In­ter­es­senten davon über­zeugen eine Hand­lung zu tä­tigen. Zum Bei­spiel Ihr Pro­dukt zu kaufen, ein For­mular aus­zu­füllen oder eine Datei her­un­ter­zu­laden. Es geht also darum einen In­ter­es­senten in einen Käufer um­zu­wan­deln. Des­halb spre­chen wir hier von Con­ver­sions.

Qua­li­tativ hoch­wer­tige Lan­ding Pages op­ti­mieren die Con­ver­sion Rates und je re­le­vanter der In­halt einer spe­zi­fi­schen Lan­ding Page ist, desto höher ist die Chance auch die Con­ver­sion Costs zu senken.

Die wichtigste Eigenschaft einer optimierten Landing Page ist die Relevanz.

So wie Ihr An­zei­gen­text für Ihr Key­word re­le­vant sein sollte, sollte auch Ihre Ziel­seite für Ihre Google- oder Face­book-An­zeige re­le­vant sein. Die Seite sollte das ent­halten, was die An­zeige ver­spricht und was der Nutzer will. Lan­ding Pages mit re­le­vantem An­zei­gen­text er­halten auch hö­here Qua­li­täts­werte und damit bes­sere An­zei­gen­plat­zie­rungen!

Die Er­stel­lung spe­zi­fi­scher Lan­ding Pages, die di­rekt mit der Such­an­frage des Be­nut­zers kommunizieren, führt nicht nur zu mehr Con­ver­sions, son­dern wirkt sich auch po­sitiv auf Ihr AdWords-Konto aus. Es lohnt sich also in die Er­stel­lung und Op­ti­mie­rung von Lan­ding Pages zu in­ves­tieren.