Landing Pages

Den Begriff Landing Page kann man am besten mit Zielseite ins Deutsche übersetzen. Durch Online-Anzeigen wie Google oder Facebook ADs landen in den meisten Fällen überwiegend Personen auf die Zielseite die schon ein gewisses Interesse für das entsprechende Thema mitbringen oder zuvor gezielt danach gesucht haben.

Landing Pages sollen Interessenten davon überzeugen eine Handlung zu tätigen. Zum Beispiel Ihr Produkt zu kaufen, ein Formular auszufüllen oder eine Datei herunterzuladen. Es geht also darum einen Interessenten in einen Käufer umzuwandeln. Deshalb sprechen wir hier von Conversions.

Be­su­cher einer Lan­ding Page sollten

  • einen Lead generieren

  • ein Produkt kaufen

  • eine Dienstleistung buchen

  • ein Erstgespräch vereinbaren

  • einen realen Ort besuchen

  • eine Anmeldung tätigen

  • Geld spenden

  • eine andere Handlung umsetzen.

Die wichtigste Eigenschaft einer guten Landing Page ist die Relevanz.

Qua­li­tativ hoch­wer­tige Lan­ding Pages op­ti­mieren die Con­ver­sion Rates und je re­le­vanter der In­halt einer spe­zi­fi­schen Lan­ding Page ist, desto höher ist die Chance auch die Con­ver­sion Costs zu senken.
So wie Ihr An­zei­gen­text für Ihr Keyword re­le­vant sein sollte, sollte auch Ihre Ziel­seite für Ihre Google- oder Face­book-An­zeige re­le­vant sein. Die Seite sollte das ent­halten, was die An­zeige ver­spricht und was der Nutzer will. Lan­ding Pages mit re­le­vantem An­zei­gen­text er­halten auch hö­here Qua­li­täts­werte und damit bes­sere An­zei­gen­plat­zie­rungen!

Die Er­stel­lung spe­zi­fi­scher Lan­ding Pages, die direkt mit der Such­an­frage des Be­nut­zers kommunizieren, führt nicht nur zu mehr Con­ver­sions, son­dern wirkt sich auch po­sitiv auf Ihr Google Ads Konto aus. Es lohnt sich also in die Er­stel­lung und Op­ti­mie­rung von Lan­ding Pages zu in­ves­tieren.